Hier finden Sie Informationen über Sebastian Coors.

 

Willkommen

Der gebürtige Osnabrücker Sebastian Coors studierte Gesang, Tanz und Schauspiel an der Folkwang Hochschule in Essen. Nach seiner Ausbildung spielte er in verschiedenen Musical- und Schauspielproduktionen und stand für Filmprojekte vor der Kamera.

Seine bisherigen Engagements führten ihn an das Tiroler Landestheater, ans Opernhaus Passau, zu den Domfestspielen Bad Gandersheim und den Burgfestspielen Bad Vilbel.

Er spielte unter anderem den Jean Michel im KÄFIG VOLLER NARREN, den Herodes in JESUS CHRIST SUPERSTAR, den Joe in HARRY UND SALLY und den Bambi in LINIE 1. Des Weiteren gehören CABARET, JEKYLL AND HYDE, BAT BOY und weitere Musicals zu seinem Repertoire.

Mehrere Jahre gehörte er zum festen Ensemble von Produktionen der Mediacab GmbH und war als Schauspieler in verschiedenen Imagefilmen (u.a. Deutsche Telekom) zu sehen.

Als Theaterschauspieler spielte er unter anderem in WAS GESCHAH, NACHDEM NORA IHREN MANN VERLASSEN HATTE? (Ringlokschuppen, Mühlheim a. d. Ruhr), in DIE WILDEN SCHWÄNE (Consol Theater, Gelsenkirchen) und im MÄDELSABEND (Stratmanns, Essen).

Im Bereich Kleinkunst trat er in EIN RABENSCHWARZEN ABEND mit Liedern von Georg Kreisler (u. a. in der Philharmonie Essen) auf.

Seit mehreren Jahren schreibt Sebastian Coors außerdem eigene Lieder und Songs und bringt seit 2016 auch sein eigenes Programm SALONLÖWENGEBRÜLL auf die Bühne.